Auf welche Lautstärke Mastern - Wie viel LUFS?

lufs: auf welche lautstärke mastern

-14 LUFS Mastering Level? Wie laut mastern, wieviel LUFS beim Mastering?

Wieviel LUFS beim Mastern?

Wie laut Mastern für Spotify? Perfektes LUFS Mastering Lautstärke für Streaming auf Youtube, Spotify, Soundcloud, Bandcamp, Beatport, Apple Music, und mehr.

 

Wie mastert man einen Song mit perfekter Lautheit für Streaming Anbieter? Alle gängigen Musik-Streaming-Dienste haben unterschiedliche Lautheitsstandards.

 

Viele Streaming Dienste haben Lautheitsnormalisierungen zwischen -13 und -16 LUFS. Wenn deine hochgeladene Musik lauter ist, wird die Lautstärke heruntergedreht, um den Zielwert zu erreichen. So wird jeder Song mit fast dem gleichen Lautstärkepegel gestreamt.

 

Das Ziel des Masterings deiner Songs ist es, die bestmögliche Klangqualität zu erreichen. Maximale Lautstärke, aber mit dem Schwerpunkt auf transparentem und dynamischem Klang, ist das Ziel. Wenn du deinen Sound auf die nächste Stufe heben willst, solltest du versuchen, die richtige Balance zwischen einem lauten und einem dynamischen Master zu finden.

 

Meine bevorzugten LUFS-Lautheitsziele für Techno, House und Hip-Hop liegen normalerweise zwischen -7 LUFS und -10LUFS. Du kannst auch die LUFS-Kurzzeitmessung überprüfen und dein Ziel zwischen -6 LUFS und -9LUFS festlegen. Beim Mastering für Ambient oder Singer Songwriter Produktionen sind auch LUFS Werte zwischen -10 und -14 LUFS akzeptabel, da die Dynamik im Vordergrund steht.

 

 

Sollte ich auf -14 LUFS mastern?

 

-14 LUFS ist eher ein Mythos, der oft missverstanden wird. Die meisten Musiker, die ihre Songs so leise veröffentlichen, haben eher Probleme. Zum Beispiel dieser Künstler.

 

Was das Mastering auf -14 LUFS angeht, rate ich eher davon ab. Ich weiß, dass es viel diskutiert wird, aber nur sehr wenige Leute tun es. Um zu testen auf welche Lautstärke andere Songs in deinem Genre gemastert wurden, stelle die automatische Lautheitsanpassung in den Spotify-Einstellungen aus.

 

Lade als nächstes die Demo version von Sidify Music Converter herunter, speichere den Song auf deiner Festplatte und sieh nach auf welche Lautstärke andere Songs gemastert wurden. Dann wirst du bemerken das fast kein Künstler seine Songs auf -14 LUFS mastert.

 

 

Hier ist der Grund, warum die Leute es nicht tun:

 

 

1. Nicht bei jedem Nutzer ist die Lautheitsnormalisierung aktiviert. Der Spotify Web Player und Spotify-Apps, die in Geräte von Drittanbietern integriert sind (z. B. Lautsprecher und Fernseher), verfügen beispielsweise nicht immer über eine Lautstärkenormalisierung. YouTube ist normalisiert, aber "YouTube Music" ist nicht normalisiert. Der Webplayer von Apple Music ist auch nicht normalisiert. Wenn die Normalisierung ausgeschaltet ist, klingt dein -14 LUFS-Track viel leiser als die meisten anderen Tracks.

 

 

2. Selbst bei eingeschalteter Lautheitsnormalisierung haben viele Leute berichtet, dass ihre -14 LUFS Master leiser klingen als andere Titel in Wiedergabelisten.

 

 

3. Einige Streaming-Dienste haben unterschiedliche Lautheitsstandards und es gibt keine Garantie, dass diese Standards nicht wieder geändert werden. Spotify zum Beispiel senkte 2017 sein Lautheitsziel um 3 dB und stellte 2021 die Messung von ReplayGain auf LUFS um. Außerdem findest du in den Einstellungen der Spotify Premium-App drei verschiedene Lautstärkeeinstellungen: "Leise, Normal und Laut". Jetzt empfiehlt die AES, dass alle Musikstreamingdienste auf -16 LUFS umstellen. Die optimale Lautstärke veränderte sich die letzten Jahre also recht regelmäßig. 

 

 

4. Einige Leute schlagen vor, mehrere Master zu erstellen. Also ein Mastering für Streaming und eins für Downloadshops. Aber digitale Aggregatoren wie Distrokid und Tunecore erlauben in der Regel nicht mehr als eine Songversion, so dass du die unterschiedlichen Versionen einzeln veröffentlichen müsstest.

 

 

Oft liest du online das -14LUFS als Mastering Ziel angestrebt werden sollte. Ich bin der Meinung, das du dich darum kümmern solltest ungefähr so laut zu klingen wie andere populäre Künstler. Mit dieser Herangehensweise fährst du aktuell am besten, bis die Lautheitsnormalisierung verbessert und komplett standardisiert sind.

 

Aktuell rate ich dazu, ein digitales Master zu verwenden, das gut klingt, aber nicht übermäßig laut ist. Dieses kannst du dann für alle Downloadshops und Streaming Services verwenden.

 

Überlasse den verschiedenen Streaming-Anbietern die Lautstärke Normalisierung. Der Sound wird im Normalfall immer noch genauso gut sein.

 

Denn die automatische Normalisierung deiner Songs schadet dem Klang nicht. Klingt dein Master gut, wird es sich auch auf Streaming Plattformen gut anhören. Denn die LUFS Normalisierung ist lediglich eine Einstellung der Wiedergabelautstärke. 

 

Was ist LUFS?

LUFS ist eine Lautheitsnormalisierung, die auf der durchschnittlichen Lautheit basiert. Aufgrund des Loudness War wurden Musikproduktionen immer stärker komprimiert und damit weniger dynamisch. LUFS-Normalisierungen oder andere Methoden werden nun von vielen großen Streaming-Anbietern wie Youtube, Spotify und Apple Music verwendet.

 

Extrem laut gemasterte Songs klingen auf Streaming-Plattformen leiser und etwas flacher. Aggressives Limiting von über 3db ist tendenziell schädlich und überflüssig für den Mastering-Prozess. Wie beim Mastering für Vinyl wird nun mehr Wert auf Transparenz und Dynamik gelegt.

 

 

Spotify Lautstärke & Apple Music and Youtube LUFS Levels

Hier ist meine Übersicht über die LUFS-Lautheitsziele von Streaming-Anbietern (LUFS = Loudness Units relative to Full Scale)

Mastering Audio for Youtube - LUFS
Youtube LUFS - They use -13 LUFS as a loudness target
Audio Mastering optimized for Spotify
Spotify's loudness streaming target is -14 LUFS
Mastering optimized for Soundcloud Streaming
Soundcloud has no specific LUFS target
Electronic Music mastering for Bandcamp
Mastering for Bandcamp They don't have a loudness target
Techno Mastering for Beatport and DJ's
On Beatport many Songs are mastered around -8 and -10 LUFS
Techno Mastering Service for Itunes & Apple Music
Apple Music / Itunes Radio use a -16LUFS target

 

Streaming Service LUFS Loudness Level normalization
Spotify 14 LUFS
Youtube Music 14 LUFS
Apple Music 14 LUFS
Tidal 14 LUFS
Amazon Music 14 LUFS
Pandora -
Bandcamp -
Soundcloud -9
Deezer -
Napster -

Free LUFS Meter Plugin

Es gibt einige kostenlose VST Metering Plugins und LUFS analyzer zum Messen von LUFS, RMS und True Peaks, du kannst sie hier herunterladen. Füge sie als Effekt-Plugin zu deiner DAW hinzu und visualisiere die wahre Lautheit deiner Tracks und vergleiche sie mit anderen Referenzsongs.

 

WAS IST SPOTIFY AUDIO NORMALISIERUNG?

Audiodateien werden von verschiedenen Musik Distributoren an Streaming-Anbieter gesendet. Da die gelieferte Musik auf unterschiedliche Lautstärken gemastert wurde, wollen Spotify, Apple Music und Youtube Music das beste Hörerlebnis beim Abspielen der Songs garantieren.

 

Du kannst dir vorstellen, dass es sehr lästig wäre, wenn du beim Abspielen von Wiedergabelisten die Lautstärke jedes Titels manuell ändern müsstest. Deshalb kommt die Lautstärken-Normalisierung ins Spiel, damit alle gehörten Lieder gleich empfunden werden.

 

Diese Einstellung kannst du bei Spotify jedoch ausstellen um zu hören ob Songs unterschiedlich laut gemastert wurden.

 

Gehe dazu in Spotify auf Einstellungen / Audioqualität / Standardlautstärke und stelle die Funktion an oder aus.

Write a comment

Comments: 0